Stockfotografie - Fluch oder Segen

 

Stockfotografie - Fluch oder Segen?

Was sind Stockfotografien?

Bereits hergestellte Bilder die gegen eine Lizenzgebühr gekauft werden können heißen „Stockfotos“ oder „Stockfotografien“. Stockfotos gibt es zu fast jedem erdenklichen Thema und in rauen Mengen. Sie werden zumeist von sogenannten Stockagenturen (Shutterstock, Fotolia oder Getty Images etc.) vertrieben.

Die Lizenzgebühren pro Bild variieren zum Teil erheblich. So können Bilder wenige Cent bis mehrere hundert Euro kosten.

Ziel von Stockfotos ist es einem breitem Publikum zu unterschiedlichsten Themen günstig Bilder anbieten zu können, die nicht erst aufwendig durch Fotografen produziert werden müssen. Darunter finden sich z. B. Bilder mit jungen oder älteren Paaren drauf die in die Kamera sehen und in der nächsten Apothekenzeitschrift wiederzufinden sind. Oder Szenen von Arrangements mit Wein, Oliven und Baguette (Stills) für die nächste Ausgabe einer Kochzeitschrift. Aber auch unzählige Blogs im Netz füttern ihre Beiträge mit den „Fertig-Bildern“.

Stockfotografie - Copyright 2014 @ Jens Hannewald

Stockfotografie - Copyright 2014 @ Jens Hannewald

Nützlich und nicht mehr wegzudenken

Es gibt viele Einsatzbereiche in denen Stockfotografien nicht mehr wegzudenken sind.

Nicht jeder Geschäftsbericht oder Blog muss mit in Auftrag gegebenen Bildern bestückt werden. So manche Zeitschrift benötigt nur ein Bild um etwas thematisch zu unterstreichen oder zu verdeutlichen. Oder für die nächste Präsentation wird ein „Handshake“ als Bild benötigt um die Präsentation bildlich abzuschließen.

In solchen Fällen täte man Bilder besser selbst erstellen (sofern die eigene Qualität der Bilder dem entspricht was man als professionell bezeichnen täte) als einen Fotografen dafür zu engagieren.

Schattenseiten

Stockfotografie ist muss nicht überall sinnvoll sein. Gerade wenn es darum geht Vertrauen zu schaffen und Persönlichkeit zu zeigen oder sich zu anderen Unternehmen differenzieren zu wollen, kann Stockfotografie oft das Gegenteil bewirken.

Stockbilder sind austauschbar

Am Beispiel einer Zahnarztpraxis ist es sinnvoller "hausgemachte" Fotografien einzusetzten, wenn es darum geht Vertrauensbildung zu gestalten. Der Kunde kann sich besser damit identifizieren, kein gesamtes Praxisteam besteht aus jungen, gutaussehenden und dynamischen Models...

Stockphotographie - Copyright 2014 @ Jens Hannewald

Zusammenarbeit mit Photographen

In enger Absprache mit dem Kunden oder Agentur entstehen ganz persönliche Bilder vom jeweiligen Unternehmen, seinen Mitarbeitern und dessen Produkten. Dabei wird darauf geachtet, dass die Bilder der Unternehmenskommunikation entsprechen. Sollen es kühle technische Bilder werden oder warmherzige Stimmungsbilder? Was passt zum Unternehmen und was zur Unternehmenskultur? Dies sind Fragen auf die niemand mit Stockfotos antworten kann.

Sicher, der Aufwand und die Kosten sind ungleich höher, wenn Sie einen professionellen Fotografen einsetzen, aber beim Kauf einer Brille achten Sie auch peinlichst genau darauf das sie zu Ihnen passt. Warum ist das Gesicht des Unternehmens für Sie etwas anderes?

Warum nicht Ihre Kunden als Protagonisten einsetzen? Dies schafft Kundenbindung, macht Spaß und fördert die positive Kommunikation nach Außen.

Stimmige Bilder können einen Großteil zum Erfolg des Unternehmens beitragen und Ihnen dabei helfen sich von ihren Mitbewerbern zu unterscheiden. Stellen Sie Ihre Einzigartigkeit in den Mittelpunkt und kommunizieren Sie sie. Überlassen Sie dies nicht dem Zufall.

Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Posted by Jens Hannewald.