Neue Wege beim Mitarbeiterrecruiting

Und was Sie ggf. besser machen können

Es reicht heute nicht mehr aus, dass Unternehmen bei Xing, Facebook und Co. zu registrieren, um damit neue Mitarbeiter zu gewinnen. Das Sie das wissen zeigt allein bereits die Tatsache, dass Sie diesen Text lesen.

Das Problem dabei ist, dass wissen auch Ihre Mitbewerber!

Neue, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und dauerhaft zu halten ist heutzutage kein leichtes Unterfangen. Es gibt viele offene Stellen für gut ausgebildetes Personal. Daher müssen sich Unternehmen und Arbeitgeber heute für den Recruiting-Markt anders wappnen als noch vor wenigen Jahren. Professionelles und hochwertiges Bildmaterial ist in Form von Fotos, Bildern oder Videos ist dabei unerlässlich. Wer authentische Einblicke in das Unternehmen gewährt, kann sich einen entschiedenen Wettbewerbsvorteil im Kampf um die besten Köpfe sichern.

 
Mitarbeiterrecruiting und die soziale Komponente  Soziale Komponente? Was ist das und wie soll ich das umsetzen?

Mitarbeiterrecruiting und die soziale Komponente

Soziale Komponente? Was ist das und wie soll ich das umsetzen?

Die Ausgangssituation - Der erste Augenblick

Große Unternehmen haben bereits seit längerem erkannt, dass die bisherigen Recruiting-Mechanismen dringend hinterfragt werden müssen, um neue und vor allem qualifizierte und damit wertvolle Mitarbeiter gewinnen und halten zu können.

Es reicht heute nicht mehr aus, eine Anzeige in einer Fachzeitschrift zu inserieren in der steht, dass das Unternehmen neue Fachkräfte für ihr Business sucht. Bewerber sind heute deutlich hungriger auf Informationen und durchforsten das Internet auf der Suche weiterführenden Informationen - den von uns sogenannten “social Facts”. Sie wollen echte Einblicke in das Unternehmen und dabei stehen nicht unbedingt Gehalt, Firmenwagen und allgemeiner Status im Vordergrund.

Zwar zählen heute nach wie vor auch die harten Fakten wie Gehalt oder Urlaubsanspruch, Jedoch kann beobachtet werden, dass vor allem die sozialen Komponenten eines Arbeitgebers bei der Wahl des neuen Jobs immer wichtiger werden.

Dabei stellt sich der neue Arbeitnehmer ggf. folgende Fragen:

  • Was habe ich für ein Gefühl bei diesem Unternehmen?

  • Wer arbeitet dort? Gibt es Bilder der Mitarbeiter? Wird dort auch mal gelacht?

  • Wie sehen die Sozialräume aus? Gibt es dort Möglichkeiten sich ggf. auch einmal zurückzuziehen?

  • Bietet der Arbeitgeber die Möglichkeit in Teilzeit oder von zu Hause aus zu arbeiten?

  • Gibt es für Auszubildene Unterstützung für einen Dienstroller (auf den Land) oder in der Großstadt den öffentlichen Nahverkehr, um in die Arbeit zu kommen?

 
 
 
Das reicht nicht mehr!  Aufkleber auf dem Firmenfuhrparkt ist für das Recruiting nicht mehr ausreichend.

Das reicht nicht mehr!

Aufkleber auf dem Firmenfuhrparkt ist für das Recruiting nicht mehr ausreichend.

Das reicht nicht mehr aus!

Heute reicht es nicht mehr aus die Dienstwagen mit einem Aufkleber bedrucken zu lassen auf dem steht: „Kollege/-in gesucht“. Denn mal im Ernst… Finden Sie das spannend? Würden Sie sich daraufhin melden?

Vielmehr kommen authentische Fotos direkt aus dem Unternehmen erst richtig beim neuen Bewerber an und schaffen Vertrauen. Sie zeigen einen gelenkten Einblick in das Unternehmen, den Arbeitsplatz und eventuell auch die vorhandenen Sozialräume.

Die Frage nach den “social Facts” stellt sich jeder Mensch im Laufe der Suche eines neuen Arbeitsplatzes.

Wie erreichen Sie also die neuen Kollegen und Kolleginnen am besten?

Durch professionelle aber auch vor allem authentische Business- und Corporatefotografie!

 
 
 
Der Fotograf berät, unterstützt und lenkt im Allgemeinen das Shooting.  Hier bespricht der Fotograf Jens Hannewald nachfolgende die Foto-Szene.

Der Fotograf berät, unterstützt und lenkt im Allgemeinen das Shooting.

Hier bespricht der Fotograf Jens Hannewald nachfolgende die Foto-Szene.

Was Sie heute anders machen können?

Alte Denkmuster im Recruitingprozess gibt es noch viele.
Da neue Mitarbeiter heute wie Kunden gesucht und geworben werden, muss nicht radikal umgedacht werden. Es reicht sich in die Lage derer zu Versetzen die man werben möchte. Anstatt Kunden sind es jetzt neue Mitarbeiter und Fachkräfte.

Neue Wege mit bekannten Mitteln
Beispielsweise können die eigenen Mitarbeiter als Botschafter herangezogen werden die für sich selbst sprechen. Zeigen Sie über moderne Business-Porträts und Unternehmensfotografie was bei Ihnen passiert, wie es im Unternehmen aussieht und was die Firma von Mitbewerbern unterscheidet.

Nehmen wir als Beispiel unseren Kunden: Thalia Bücher.
Wir haben mit und für Thalia Bücher 2017 und 2018 an neuem Bildmaterial für die Webseite und das Recruitingportal www.thalia.de/karriere fotografiert. Gemeinsam wurde ein Moodboard erstellt, um genau die Szenen zu fotografieren die wichtig und gewünscht waren.

Dann sind wir in den Zentralen gewesen und haben die eigenen Mitarbeiter im Unternehmen abgelichtet. Zudem haben wir in einer Filiale den Arbeitsablauf der Mitarbeiter im Shop dokumentiert und professionell fotografiert. Making Of Bilder von unserem Shooting in der Thalia Zentrale.

Thalia Bücher zeigt damit tiefe jedoch gelenkte Einblicke in das Unternehmen. Die Gewinnung neuer Mitarbeiter ist wie das loungen eines neuen Produktes. Es muss Werbung dafür gemacht werden!

 
 
 
Damit das Kartenhaus nicht zusammenfällt unterstützen wir Sie gerne bei der Planung und Realisierung von größeren Shootings.

Damit das Kartenhaus nicht zusammenfällt unterstützen wir Sie gerne bei der Planung und Realisierung von größeren Shootings.

Wie können wir Sie unterstützen?

  • Beratung, Planung und weitere Unterstützung bei bereits geplanten und zukünftigen Vorhaben

  • Feststellung des Status Quo in Sachen bestehenden Bildbestandes

  • Unterstützung bei der unternehmensweiten Planung

  • Modelauswahl und Modelbooking

  • Allgemeines Projektmanagement

  • Postproduction und Nachbearbeitung

  • Vermittlung von Experten bei weiteren Fragen

 

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

 
 

Beispiele für gelungene Corporatefotografie

Corporatefotoshooting bei einem unblaublich sympathischen Team. Können Sie sich vorstellen dort zu arbeiten?
Kunde: Boldt & Co. (Vermögensverwaltung)


Das Recruiting neuer Mitarbeiter wird maßgeblich durch sympathische Corporatefotografie unterstützt. Diese Bilder wurden u. a. für das Recuiting neuer Fachkräfte über die Webseite, den sozialen Medienkanälen und Verkaufsbroschüren produziert.
Kunde: Hanseatische Immobilien Treuhand GmbH


Fotoshooting unter den Straßen und über den Dächern Hamburgs. Wir haben die Jungs von Asset FM bei Ihrer täglichen Arbeit begleitet und ihnen über die Schulter gesehen. Wahre Einblicke in den Arbeitsalltag im Facility Management.
Kunde: Asset FM. Facility Management GmbH